Die Jagd auf die Millionen hat offiziell begonnen. Wir hatten davon gehört, dass Amazon seit Mai 2017 Spieleprogrammierer, deren Skills besonders „großen Wert für die Plattform Alexa bringen“, dafür bezahlt. Als eine Art Belohnung für die gute Arbeit, denn die Skills finden sich in den Top-Platzierungen der Spiele-Kategorie wieder. Andererseits ist der Wink mit dem Geldschein ein Anreiz, bestehende Skills weiterzuentwickeln. Ganz nebenbei lässt eine solche Nachricht Goldgräberstimmung unter den Entwicklern aufkommen und ist für viele, die Alexa als Plattform bis jetzt nicht in Betracht gezogen haben, ein Schubs in die richtige Richtung. Wieviele Überzeugungstäter unter ihnen sind, bleibt natürlich offen.

Die Zahlen von alexaskillstore.com belegen den Trend – seit Mai 2017 hat die Zahl der veröffentlichten Skills pro Woche einen raketenmäßigen Sprung hingelegt. Ein cleverer Schachzug, ein bisschen Geld in den Topf zu werfen, aus dem sie dann guten Entwicklern einen Teil zuweisen.

[image_with_text image=’https://www.169labs.com/wp-content/uploads/2017/08/skill-releases-pro-woche-alexaskillstore.png‘ title=“ title_color=“ title_tag=“][/image_with_text]

Jetzt, drei Monate nach der Meldung, der neue Kracher: Amazon belohnt nun auch Entwickler, die Skills für andere Kategorien programmiert haben. Ab sofort können sich die Entwickler von folgenden Kategorien über den ein oder anderen Dollar/Euro freuen:

 

Mehr Kohlen! Mehr Skills! Mehr neue Entwickler! Wir sind gespannt, wie sich diese Neuigkeit auf die Zahlen auswirken wird. Spätestens jetzt blinken die Dollarzeichen in den Augen der Entwickler. Von welcher Plattform sonst wird man umgehend finanziell entlohnt, wenn gute Arbeit geleistet wird und die Anwendungen „einfach nur benutzt“ werden?

Aktuell gibt es in der Entwicklerszene hitzige Diskussionen zu dem Thema. Warum? Weil niemand genau erklären kann, wie sich der Verteilungsschlüssel berechnet, mit dem die Belohnungen verteilt werden. Ist es die Intensität der Nutzung oder wie oft ein Nutzer den Skill in einem bestimmten Zeitraum nutzt? Das Ranking? Die Bewertungen? Die Geister scheiden sich. Es kommt aber zutage, dass die Ausschüttung vermutlich bei 5.000$ (bei den amerikanischen Entwicklern) gekappt wird. Ebenso, dass es wahrscheinlich einen Budget-Topf pro Kategorie gibt, der unter den Skills dieser Kategorie verteilt wird. Dies führt dazu, dass mehrere Skills des selben Entwicklers untereinander im Wettbewerb stehen und bei der Belohnungsgrenze von maximal 5.000$ ein Widerspruch zum indirekten Amazon-Wunsch besteht, die Skills weiterhin zu verbessern und auszubauen. Ich müsste als Programmierer eigentlich nur zusehen, dass mein Skill mindestens genauso gut bleibt, wie er jetzt ist. Aber wie gut ist so gut, dass ich 5.000$ monatlich (?) verdienen kann mit der Bereitstellung eines einzelnen Skills? Wo ist der Maßstab?

Leider lassen die Neuerungen auch einige Copy-Cats aus der Versenkung auftauchen, die bestehende Skills 1:1 kopieren und im Zweifel besser abschneiden als das Original.

Wir möchten etwas Licht ins Dunkle bringen und haben uns dazu entschieden, unsere Zahlen offen zu legen. Amazon hat uns mit den Neuigkeiten dieser Woche auch berücksichtigt und uns für unseren Tiergeräusche Skill entlohnt.

[image_with_text image=’https://www.169labs.com/wp-content/uploads/2017/08/amazon-alexa-payout-email.png‘ title=“ title_color=“ title_tag=“][/image_with_text]

Amazon verspricht uns 573,59€ für die Performance unseres Skills während der letzten 30 Tage. Wir waren davon sehr überrascht, da wir nicht damit gerechnet hätten, dass lange nach unserer Top-Platzierung in den Top 10 unser Skill noch so viel Mehrwert schafft in der Kategorie „Bildung & Nachschlagewerke“. Diese E-Mail erreichte uns am gleichen Abend der Bekanntgabe der Vergütung anderer Kategorien – wir hatten schon vergessen, dass unser Tiergeräusche Skill ja auch dort mitspielt.

Wir können, wie alle anderen Programmierer auch, nur mutmaßen, wie das zustande kommt. Um aber den Kollegen einen Einblick in mögliche Bewertungsparameter geben zu können, wollen wir die Nutzungszahlen unseres Tiergeräusche Skills in der Zeit vom 15. Juli 2017 bis 15. August 2017 hier veranschaulichen.

[image_with_text image=’https://www.169labs.com/wp-content/uploads/2017/08/tiergeraeusche-benutzung-metriken.png‘ title=“ title_color=“ title_tag=“][/image_with_text]

Wir waren in dieser Zeit unseres Wissens nach nicht mehr unter den „Top aktivierten Skills“. Weder in der entsprechenden Kategorie und – klar – demnach auch nicht unter allen Skills.

Wenn wir die Zahlen auf die Auszahlung herunterbrechen, ergeben sich daraus folgende Werte:

 

Wie aus dem Schaubild zu erkennen ist, sind diese Werte im Vergleich zum Zeitraum davor beachtlich zurückgegangen. Leider. 😉

Offen gestanden war unsere Intention, Anwendungen für digitale Sprachassistenten wie Alexa zu entwickeln, nicht davon getrieben, mit Skills wie „Tiergeräusche“ Geld zu verdienen (wer hätte das auch geahnt, dass das möglich sein würde?). Wir befassen uns damit, weil wir davon überzeugt sind, dass unsere Sprache die Tastatur von morgen sein wird und wir lebenserleichternde oder produktivitätssteigernde Skills entwickeln können, die das Leben der Menschen verbessern. Sich anzuhören, wie die Kuh klingt, ist sicher großartig – aber dieser Fußabdruck wird nicht der einzige sein, den wir im Markt von Voice Assistant Software hinterlassen wollen werden. Für uns ist Tiergeräusche eine Spielwiese, um die Technologie zu erforschen und um Daten zu gewinnen. Und ab heute könnt ihr daran teilhaben.

Vielleicht haben wir Glück und erfahren irgendwann, wie sich die Entlohnung durch Amazon berechnet. Werden die Finanzspritzen Bestand haben in Zukunft oder sind sie lediglich ein kurzfristiger Hebel, die Plattform zu pushen?

Bei Fragen, Anregungen oder falls Ihr Eure Daten auch mit der Welt (oder uns) teilen wollt: Kontaktiert uns per E-Mail an info@169labs.com oder in der Alexa Slack Gruppe (tkahle, dmeissner). Registrierung hier: www.alexaslack.com.

Wir sind gespannt, ob es bald noch mehr Tiergeräusche Skills gibt. 🙂 Muuuuuuh.

SIMILAR POSTS
KONTAKT AUFNEHMEN

Worauf warten Sie? Lassen Sie uns
noch heute über Ihre Ideen sprechen!